Tagebuch - hier finden Sie alle aktuellen Meldungen aus Mai 2014   

 

28.05.2014

Morgenrunde - nicht nass geworden!

Am Ende meiner Runde traf ich meinen Freund Timmy. Ich nutzte die Gelegenheit bei ihm eine Pause zu machen. Und dann wollte ich nur noch schnell nach Hause - hatte Hunger!


Lotte, Hund, Rösrath, Timmy, mein Freund
Timmy himmelt mich an


27.05.2014

Mairegen - soll ja schön machen - aber so schön wollte ich auch nicht werden - nass bis auf die Haut - und es soll heute nicht besser werden - kein Hundewetter?

26.05.2014

Der Alte ist auch wieder der Neue - herzlichen Glückwunsch!
Wir werden die kommende Amtszeit treu und kritisch begleiten. Mal sehen, was von den Versprechungen konkret dann auch umgesetzt wird. Und nicht für alle Verbesserungen wird Geld benötigt. Manche Dinge lassen sich auch schnell mit gutem Willen verbessern - Beispiele siehe Verkehrsbedingungen.

25.05.2014

Wahlsonntag - war heute mit meinem Menschen den "Papierkram" erledigen = wählen. Auch wenn ich keine Wahlbenachrichtigung erhalten habe - warum eigentlich nicht - bin ich zur Wahl mitgegangen. Soll ja keiner sagen, ich hätte an Politik kein Interesse.Auf meine alten Tage durfte ich da sogar in die Schule - da war unser Lokal.
Da wollen wir mal hoffen, dass mein Mensch auch für mich die richtige Wahl getroffen hat.
Und danke an unsere netten und alle anderen Wahlhelfer. Ohne deren Einsatz wären Wahlen ja kaum möglich!

21.05.2014

Hitzewelle hält an. 10 Grad weniger würden mir und meinen Menschen auch reichen. Da mache ich dann viele Pause und bewege mich etwas weniger - macht mein Mensch ja auch.

20.05.2014

Heute soll es heiß werden. Da muss ich sehen, dass ich meinen Spaziergang früh beende. Den ersten (Geschäfts) Gang habe ich schon um 5 Uhr gemacht.

14 bis 16:00

Mein Mensch war heute mit dem Fahrrad unterwegs - mir war es zu warm. Von der Zur Hippenalm hat er mir dann dieses Foto mitgebracht:


Lotte, Hund, Rösrath, Alpaka, Zur Hippenalm
Alpaca? - Zur Hippenalm


Das war bei meinem Besuch nicht zu sehen - hatte sich wohl versteckt.
Bei knapp 30 Grad möchte ich nicht unter der Wolle stecken.


Und mein Mensch war dann auch noch an der Gammersbacher Mühle und hat mir dieses Foto mitgebracht:


Lotte, Hund, Rösrath, Gammesbacher Mühle, Zoo
Gammersbacher Mühle - bunte Tierwelt



Von der Gammersbacher Mühle - Pott Kaffee 1,40 € - ist er dann noch auf der im Moment gesperrten K39 nach Muchensiefen geradelt - geschoben. Belohnt wurde er dann von dem tollen Panorama, was seine Bilder aber leider nur bedingt zeigen - liegst am Mensch oder der Kamera?


Lotte, Hund, Rösrath, Fahrrad, Muchensiefen
Blick von Muchensiefen Richtung Rösrath



Lotte, Hund, Rösrtah, Muchjensiefen, Fahrrad
Blick von Muchensiefen in die weite Welt


Die nächste Ansiedlung ist die Hofanlage Klasberg in der seit 2001 die Pfaffen Brauerei - hat mein Mensch aber erst zu Hause recherchiert - ist halt kein Biertrinker.

Nach der Abfahrt hat er dann noch einen Abstecher an die Sülz gemacht - meine Badestelle vom 23.4. - und hat sich etwas erfrischt - knietief:


Lotte, Hund, Rösrath, Sülz, Badestelle
Sülz - Badestelle


Er hat nur die Schuhe ausgezogen. Auf ein Vollbad hat er mangels Badehose verzichtet, da er den dicht vorbeifahrenden Autobahnverkehr nicht in Gefahr bringen wollte.

Wenn es für mich dann mal wieder angenehmere Temperaturen gibt will mein Mensch seine Fahrradtour dann mal mit mir versuchen. Wir werden sehen!

17.05.2014
19:50

später Besuch - ein Buntspecht in meinem Garten


Lotte, Hund, Rösrath, Buntspecht, Garten
Bunstpecht in meinem Garten - schön bunt



War gestern auch schon da. Der Meisenknödel scheint ihm zu schmecken. Hätte mein Mensch eine vernünftige Kamera, dann würden hier auch bessere Fotos erscheinen.

17.05.2014

Seit gestern hat auch der Mai die Sonne wieder entdeckt. Um den April zu toppen muss er sich jetzt aber anstrengen. Wünsche ein schönes Wochenende!

13.05.2004

Krähe wartet auf den Bus - oder sucht sie nur etwas fressbares?

Auch wenn der Mensch vorbildlich oder selbstverständlich seinen Müll in den vorgesehenen Behältern entsorgt - ohne Deckel ist der Mülleimer für die Krähe dann ein idealer Fressnapf.


Lotte, Hund, Rösrath, Krähe, Mülleimer, Bus
Krähe wartet auf den Bus?


12.05.2014

Lotte, Hund, Rösrath, Blüte, Garten, Rhododendron
Rhododendron-Blüte 12052014


Schnell mal ein Foto der Rhododendronblüte in meinem Garten gemacht - wir warten immer ein Jahr auf die Blüte - und wenn es dann blüht ist es immer so schnell vorbei. Noch sind nicht alle Knospen geöffnet - aber die in der Spitze blühen schon seit Ende April und verlieren schon die ersten Blütenblätter.

12.05.2014
8:30 bis 12:00

Heute war wieder wandern angesagt. Fortsetzung der Tour vom 8.5.2014.
Und ich habe es geschafft:
durch das Kupfersiefertal = seit 2008 Naturschutzgebiet
auf dem Kupfersiefertalweg
entlang am Kupfersieferbach
bis zur Kupfersiefer Mühle
hier der Beweis:


Lotte, Hund, Rösrath, Kupfersiefer Mühle, wandern
Kupfersiefer Mühle - Mühlrad


Mehr Infos zur Mühle erhalten Sie mit einem Klick auf das Bild.


Lotte, Hund, Rösrath, Kupfersiefer Mühle
Kupfersiefer Mühle - angekommen



Ja, wir haben es dann heute gewagt die Wanderung durch das Kupfersiefer Tal bis zur Mühle zu verlängern.
Der größte Teil des Weges war uns ja schon bekannt. Begegnet ist uns nur ein Mensch mit seinem frei laufenden Hund. Den haben wir natürlich auf die Anleinpflicht im Naturschutzgebiet hingewiesen. Kommentar: Sein Hund jagt nicht. Schön für ihn - aber kein Grund sich nicht an die Anleinpflicht zu halten
Auch wenn ich kurz vor dem Halb-Ziel Mühle noch stolperte und die nächsten drei Schritte humpelte, haben wir es bis zur Mühle geschafft.


Gegenüber der Mühle gibt es auch noch den versteckten Waldkindergarten Kupfersiefen. Ich hörte zunächst nur die Kinder. Und dann hat mein Mensch vor lauter quatschen vergessen ein Foto zu machen. Aber die Osterwanderung des Kölner Stadt-Anzeigers führte in diesem Jahr auch hier hin - siehe dort das Foto 9 mit den bepflanzten Gummistiefeln.


Nach einer Rast an der Mühle und dem Besuch des Kindergartens ging es dann den selben Weg wieder zurück. Natürlich gab es auch auf dem Rückweg wieder Gelegenheit eine kleine Erfrischung aus dem Bach zu mir zu nehmen. Allerdings hat sich mein Mensch eine Stelle ausgesucht, die zwar nicht steil aber sehr glitschig war. Das wäre uns und ihm beinahe zum Verhängnis geworden.
Bei dem Versuch vom Bach wieder auf den Weg zu kommen rutschten mir durch die nassen Pfoten die Beine weg. Mit etwas Schwung haben wir es dann fast nach oben geschafft. Vor lauter Freude fiel mir aber dann mein Ball aus der Schnauze. Und der hatte nichts eiligeres zu tun als den Weg, den wir gerade mühsam erklommen hatten, hinunter zu rollen. Mein Mensch konnte mich gerade noch daran hindern hinterher zu laufen. Er legte mich dann am sicheren Weg ab und wollte mal eben den Ball holen, der zwischenzeitlich das Wasser erreicht hatte. Mein Mensch musste feststellen, dass ein rutschiger Weg nach unten noch schneller zum Verlust der Standfestigkeit führen kann als nach oben. Ich sah ihn schon im Wasser landen. Er erreichte aber wohl gerade noch einen  tritt festen Stein im Bachlauf. Ende gut - Ball ist dann wieder bei mir oben angekommen.
Und so schafften wir auch den langsamen Anstieg oder langsam stiegen wir nach Menzlingen wieder auf - immer den Bachlauf am Abgrund im Blick und natürlich musste ich meinen Ball meinem Menschen geben.


Lotte, Hund, Rösrath, Kupfersiefer Bach, Abgrund
Kupfersiefer Talweg - den Abgrund im Blick



Am Ende des Rückweges am Ortsausgang von Menzlingen Stand eine Schaafsherde. Und ganz am Rand fast versteckt sah ich Mutter und Kind. Ich hoffe, wir haben  nicht gestört.


Lotte, Hund, Rösrath, Schafe, Lämmchen, Mutter
Schafe - Mutter und Kind



Ohne Mc Donald und ohne McMuffin ging es dann auf direktem Weg nach Hause. Natürlich nicht ohne eine kleine Rast mit Leckerchen.
Pünktlich mit Beginn des ersten Regenschauers erreichten wir dann wieder unser zu Hause. Hier habe ich dann direkt meine verlorenen Kalorieren wieder nachgefüllt. Bin gespannt wohin mich meine nächste Wanderung führt!

08.05.2014

Heute war ich wandern - im Kupfersiefer Tal!
Bedeckter Himmel - Regen noch nicht in Sicht - und angenehme Temperaturen. Los ging es um 9 Uhr. Es ging drunter und drüber, bergauf und bergab. Aber der Reihe nach:

Die Sülztalstraße habe ich unterquert, dann die Sülz überquert, dann den Fußweg hoch nach Menzlingen und dann bergab in das Kupfersiefer Tal auf dem Kupfersiefer Talweg. Da war es schön! Mit Ausnahme meines Menschen an der Leine war ich hier wohl ganz alleine. Nur Natur um mich herum.


Lotte, Hund, Rösrath, Kupfersiefer Tal, wandern
Kupfersiefer Tal - Blick nach vorne



Lotte, Hund, Rösrath, Kupfersiefer Tal, wandern
Kupfersiefer Tal - Blick zurück



Ich schaute immer wieder sehnsüchtig nach rechts unten - da war das Wasser. Da wir aber auch bergab gingen war es nur eine Frage der Zeit wann wir auf Höhe des Kupfersieferbaches ankommen würden.
Da mein Mensch nicht sicher war welche Strecke er mir "altem" und untrainiertem Hund - oder sich - zumuten konnte, dachte er auch schon an den Rückweg. Genau an der Stelle, an der ich einen Schluck Wasser erreichte, gingen wir durch den Bach und folgten einem Trampelpfad bergauf.


Lotte, Hund, Rösrath, Kupfersiefer Tal, wandern
Aufstieg geschafft - jetzt habe ich mir eine Pause verdient!



Nach der Pause ging es Richtung K39 - Schönrather Straße. da waren schon ganz viele angekommen. Allerdings waren die durch einen Zaun vor den Autos geschützt. Und der Wind hier oben hat wohl auch etwas die Geräusche der Autos verweht.


Lotte, Hund, Rösrath, wandern, K39, Pferde
Pferde an der Schönrather Straße



Lotte, Hund, Rösrath, Kupfersiefer Tal, wandern
Stopp an der K39 - und wie geht es weiter?



Den selben Weg wollten wir nicht wieder zurück. Und von zu Hause wollten wir uns auch nicht mehr weiter entfernen. Aber an der kurvenreichen K39 - teilweise ohne begehbaren Seitenstreifen - runter gehen? Wir haben uns zunächst den Verkehr angesehen. Am späten Vormittag sind wohl nicht so viele unterwegs. Aber es reichen ja Einzelne, die glauben die Straße sei nur für sie da und Radfahrer / Fußgänger haben hier nichts zu suchen.
Wir haben es dann gewagt - natürlich auf der linken Seite. Ist ja wohl auch Vorschrift. Außerdem kann man so besser sehen wer und was da wie kommt.
In Kurvenbereichen haben wir aber auch immer nach hinten geschaut, denn auch von dort droht Gefahr. Ist ja schon schlimm genug, wenn  rücksichtslose Autofahrer sich das Leben gegenseitig schwer machen. Aber wenn ich dann das Opfer werde, dann tut es mindestens weh. Am unheimlichsten ist es in der letzten Kurve - da gibt es  für Autos und für andere Verkehrsteilnehmer keinen Platz zum ausweichen. Von einer Geschwindigkeitsbegrenzung habe ich aber auch nichts sehen können. Da gab es nur ein Schild Fahrbahnverengung. Aber das bedeutet für manchen Autofahrer sicherlich nicht, dass man auch Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer nehmen muss.

Und die  rechte Ecke von der Sülztalstraße zur Schönrather Straße  war wohl für manchen Verkehrsteilnehmer schon zu eng und sieht sehr ramponiert aus.


Lotte, Hund, Rösrath, Schönrather Straße, K39
Schönrather Straße - Randstreifen



Wir schafften es dann auch mit etwas Wartezeit die Sülztalstra0e an der Querungshilfe zu überqueren. War wieder beängstigend wie LKWs durch die Verengung fahren. Wenn das mal immer gut geht.

Wir setzten dann unseren Weg an der Sülztalstraße fort und kehrten bei Mc Donalds ein und wieder raus auf die Terrasse. Mein Mensch hat sich einen kleinen Kaffee mitgenommen und mir wurde ein Wasser gebracht - und Streicheleinheiten habe ich auch bekommen. Leider war es schon nach 10:30 Uhr - sonst hätten wir uns auch noch einen McMuffin geteilt. Ich bekam von meinem Mensch noch meine eigenen Leckerchen und er hat eine Raucherpause gemacht - was mir auch noch eine Ruhepause gebracht hat.
Den Rest des Weges sind wir dann nach Hause gebummelt. Um 12:30 Uhr bekam ich dort dann- wenn auch spät - mein verdientes Essen.
Jetzt hoffe ich, dass ich mich schnell erhole, keine bleibenden Schäden spüre und wir bald mal wieder eine so schöne Wanderung machen - dann aber bitte mit einem McMuffin.
Fortsetzung der Wanderung - siehe 12.05.2014

06.05.2014

War das heute der erste Mairegen. Mairegen soll ja schön machen - hoffentlich regnet es noch öfters - auch wenn es bei mir nicht nötig ist - aber die Natur braucht Regen!
Heute Morgen traf ich am Wegesrand eine ganze Herde Glanrinder.


Lotte, Hund, Rösrath, Glanrinder, Herde
Glanrinder Herde - Wahner Heide am Wolfsheideweg



Das Kälbchen links habe ich mir näher angesehen.


Lotte, Hund, Rösrath, Glanrinder, Kälbchen
Glanrinder - Kälbchen


Aber von wegen Kälbchen - das ist ja jetzt schon viel größer als ich.
Und dann kam da auch wieder ein Aufpasser mit Hörnern.


Lotte, Hund, Rösrath, Glanrinder, Hörner
Glanrind - Aufpasser mit Hörnern


Da bin ich dann doch lieber schnell weiter.

02.05.2014
16:00

Und wieder ein Kälbchen bei den Glanrindern!


Lotte, Hund, Rösrath, Kälbchen, Glanrinder
Und wieder ein Kälbchen - im Schutz der Mutter + Tanten



Das Kälbchen wollte mich direkt begrüßen kommen. Aber die Tante im Vordergrund hatte wohl etwas dagegen, kam an den Zaun gelaufen und hat mich vertrieben.

01.05.2014
11:30

Der Kammerbroich ist heute Einbahnstraße von der Brander Straße bis zum Pestalozziweg - das würden wir uns in Verbindung mit Tempo 30 als Dauerlösung wünschen. Heute kommen uns fast nur Fußgänger und Radfahrer entgegen. Das Weidefest am Turmhof hat bei herrlichem  Maiwetter schon viele Besucher angelockt. Der Parkplatz am Turmhof ist voll. Viele Fahrzeuge parken deshalb auf der rechten Seite des Kammerbroich. Ein rücksichtsloser Parker musste sich natürlich auf die linke Seite Stellen. Leider gab es auch einzelne Autofahrer, die bei der Wegfahrt dann doch gegen den Strom schwimmen mussten und entgegen der Einbahnstraße gefahren sind - gegenüber den anderen Besuchern ist das sehr rücksichtslos!

15:30

Das Weidefest am Turmhof nähert sich seinem Höhepunkt bei weiterhin tollem Wetter. Die Verkehrssituation wird jetzt allerdings immer unübersichtlicher. Einige Autofahrer versuchen jetzt nicht mehr im Kammerbroich zu parken oder haben dort schon eine erfolglose Ehrenrunde gefahren und parken jetzt die Brander Straße zu.

Das hat dann leider zur Folge, dass die schon schmale Brander Straße für Fußgänger, Kind, Hund, Radfahrer und Autofahrer in beide Richtungen sehr eng und unübersichtlich wird. Und für den Fall, dass der Einsatz von Rettungswagen / Feuerwehr erforderlich wird, müssen die in Not befindlichen sich etwas gedulden.


Lotte, Rösrath, Hund, Weidefest, Turmhof, parken
Weidefestbesucher suchen Parkplatz entlang der Brander Str.


Da es neben dem Parkplatz am Turmhof für Besucher keine ausgewiesenen Parkflächen gibt, suchen diese sich natürlich ihren Platz. Verkehrslenkung ist das natürlich nicht! Aber eventuell war das ja gewollt um auf die Art die Grünstreifen am Straßenrand auch in den nächsten Wochen nicht mähen zu müssen.

Für künftige Veranstaltungen in dieser Größenordnung sollte für den Bereich Brander Straße ab Autobahnunterführung bis Auf dem neuen Feld ein absolutes Halteverbot gelten.
Und bei der Ankündigung einer derartigen Veranstaltung ist es sicherlich hilfreich auf die begrenzten Parkmöglichkeiten hinzuweisen und ggf. Alternativen anzubieten - Breidohrparkplatz? oder die Anreise ohne PKW zu empfehlen.
Der Hinweis im Internet  "Auf dem Gelände sind ausreichend Parkplätze vorhanden" ist da nicht hilfreich.

01.05.2014

Der Mai ist gekommen - willkommen lieber Mai. Die Bäume sind allerdings schon alle ausgeschlagen. Da hoffen wir mal, dass der Mai ein Wonnemonat wird - der April hat ja ordentlich vorgelegt.

aus April

Da mein Mensch sich endlich wieder etwas Zeit für meine Homepage nimmt folgen hier noch Nachträge zum April.


Lotte, Hund, Rösrath, Fenster, Rahmen
ein gerahmter Hund = Zick


Zufällig schaute ich im Vorbeigehen zum Fenster hoch und sah ihn und er mich. Er war wohl so fasziniert, dass er sich nicht bewegte - wie ein Stoffhund saß er im Rahmen. Wir wissen aber, dass es ein echter Artgenosse ist.

Lotte, Hund, Rösrath, Rhodondendron, Blüte
Rhododendron-Blüte 150514

 

Vielen Dank für Deinen / Ihren Besuch! 


Du / Sie sind der   

65882

 Besucher.

 

Ich freue mich  über einen Eintrag im Gästebuch